20 00 Park  (Park vom zentralen Platz aus) 3 copy
Quartiere | 21.03.2015

Gateway Gardens und blackolive beschließen Kooperation

Die Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH hat mit dem Frankfurter Immobilienberater black olive advisors GmbH einen Vertrag für die Vermarktung des jüngsten Frankfurter Stadtteils Gateway Gardens in der Frankfurt Airport City abgeschlossen.

Seit Fertigstellung des ersten Gebäudes im Jahr 2008 konnten in Gateway Gardens bereits über 33 Prozent der Flächen vermarktet werden. Dieser Trend soll durch die Kooperation mit einem Leadmakler fortgesetzt werden. Die Projektbeteiligten rechnen damit, diese Quote aufgrund bereits abgeschlossener und in naher Zukunft anstehender weiterer Verkäufe in diesem Jahr auf bis zu 40 Prozent anheben zu können.

„blackolive wird unseren bisher bereits erfolgreichen Vertrieb als externe Ressource zusätzlich unterstützen“, erläutert Dr. Kerstin Hennig, Geschäftsführerin der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens und für die Vermarktung zuständig. „Wir sind außerordentlich angetan von der langjährigen Erfahrung, den sehr guten Kontakten und der Leistungsbereitschaft, die das Team von blackolive vorweist“, so Hennig weiter.
Auch Oliver Schön, Mitgründer und Geschäftsführer der black olive advisors GmbH, betont den positiven Ausblick: „Wir sind sehr froh über diese Vereinbarung, künftig als Leadmakler für Gateway Gardens tätig sein zu können. Denn aus unserer Sicht ist es eines der spannendsten und größten Immobilienprojekte in Deutschland. Die Chance, am Aufbau eines kompletten Stadtteils mitzuarbeiten, ergibt sich für ein Maklerunternehmen nicht alle Tage. Die Wertigkeit des Konzepts hat uns sehr überzeugt. Es gibt wohl kaum einen mobileren Standort für Unternehmen in ganz Europa. Deshalb sehen wir vor allem landesweit und international aktive Unternehmen speziell aus den Bereichen Pharma, Medizin, Beratung und Logistik, aber auch luftfahrtaffine Unternehmen in den Vordergrund.“
Gateway Gardens ist mit 700.000 Quadratmetern projektierter Bruttogeschossfläche auf einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in einer Airport City in Europa. Der neue Frankfurter Stadtteil befindet sich im Zentrum der wichtigsten Verkehrsachsen: am internationalen Flughafen Frankfurt/Rhein-Main, am größten Flughafenbahnhof und am größten Autobahnkreuz Deutschlands. Ab 2019 erhält Gateway Gardens zudem einen eigenen S-Bahn-Anschluss. Inzwischen arbeiten über 4.500 Menschen in den ansässigen Unternehmen.