Wohnen | 29.03.2017

Wohnungen statt Büros: Spatenstich für "Wohnpark Lyoner Straße".

Frankfurt, 29.03.2017

Die Bürostadt Niederrad wandelt sich immer mehr zum Wohnort: In der Lyoner Straße 54-56 entstehen 118 Mietwohnungen, der Spatenstich für den neuen Wohnpark erfolgt am Mittwoch, den 29.03.2017. Wo früher ein Bürogebäude stand, errichten die ABG Frankfurt und Groß & Partner innerhalb der nächsten zwei Jahre neuen Wohnraum, der zu 50% durch das Frankfurter Mittelstandsprogramm gefördert wird. Davon profitieren vor allem Haushalte, deren Einkommen geringfügig über den Grenzen für Sozialwohnungen liegt. Damit wird die städtische Forderung, wonach bei Neubauprojekten 30% sozial geförderter Wohnungsbau zu realisieren ist, deutlich übertroffen. Die Entwicklung Niederrads zu einem gemischtgenutzten, urbanen Quartier schreitet dadurch weiter voran.

Ein bedarfsgerechtes und zeitgemäßes Projekt

Entworfen wurde der aus zwei achtgeschossigen Gebäuden bestehende Wohnkomplex vom Frankfurter Architekturbüro Berghoff & Haller. Das Angebot im Wohnparkt reicht von 2-Zimmer bis 5-Zimmer Wohnungen, die alle barrierefrei erschlossen sind und entweder über einen Balkon oder Garten- bzw. Dachterrassenfläche verfügen. 101 Stellplätze sind in der Tiefgarage geplant, dazu fünf Ladestationen für Elektroautos und insgesamt 237 Fahrradstellplätze. Vor dem Haus befinden sich weitläufige Grünanlagen einschließlich eines Kinderspielplatzes und für Naherholungssuchende ist der Frankfurter Stadtwald fußläufig erreichbar. Für Familien wichtig: Eine Kindertagesstätte befindet sich unweit im Lyoner Karree und eine umfassende Anbindung an den ÖPNV ist gewährleistet.

Groß & Partner errichtet 30.000 qm geförderten Wohnraum

Insgesamt investiert die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG 45 Mio. Euro in die Umwandlung des Standortes und die Errichtung der Wohnungen in Passivhausbauweise. Mit dem Bau des Wohnparks wurde Groß & Partner als Generalübernehmer beauftragt. Für Groß & Partner ist die Lyoner Straße ein wichtiger Baustein bei der Realisierung von insgesamt ca. 30.000 qm Geschossfläche sozial geförderten Wohnraumes, den das Frankfurter Unternehmen in den kommenden Jahren in der Mainmetropole errichten wird. „Dass wir nun auch in Niederrad Büroflächen in neuen Wohnraum umwandeln, entspricht unserem Anspruch, nachhaltige Immobilienprojekte zu entwickeln, die für den Bedarf und die Entwicklung der Frankfurter Stadtteile sinnvoll sind, erörtert Peter Matteo, Geschäftsführer von Groß & Partner, das Vorhaben.

Weniger als zwei Jahre wird die Bauzeit des Wohnparks betragen – die Fertigstellung ist für Februar 2019 geplant.
v.l.n.r.: Peter Matteo (Groß & Partner), Frank Junker (ABG Holding), OB Peter Feldmann, Reiner Haller (Berghof & Haller)
Es wird bereits gebaut. Fertigstellung 2019
Wohnpark Lyoner Straße
BILDDATENBANK