Quartiere | 05.07.2018

Siemens entscheidet sich für Gateway Gardens

Neubau der Frankfurter Niederlassung der Siemens AG im Quartier am Flughafen.

• Konzern erwirbt 6.500 qm großes Grundstück
• Neue Siemens-Niederlassung für Frankfurt
• Die Fertigstellung ist für 2022 geplant

Gateway Gardens begrüßt den Weltkonzern Siemens im Global Business Village!
Der Technologiekonzern hat sich für Frankfurts jüngsten Stadtteil entschieden und wird seine neue Niederlassung auf dem Areal am Frankfurter Flughafen errichten. Siemens hat ein 6.500 qm großes Grundstück an der De-Saint-Exupéry-Straße erworben, in unmittelbarer Nähe zur S-Bahn-Station „Gateway Gardens“, welche 2019 eröffnet wird.

Im Zentrum des Stadtteils plant Siemens den Neubau der Niederlassung, ab 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen. Die bisherige Frankfurter Niederlassung des Konzerns befindet sich in Niederrad. Mit Fertigstellung des Neubaus im Jahr 2022 wird Siemens den Frankfurter Standort nach Gateway Gardens verlegen. Hier erwartet die Mitarbeiter ein hochmodernes Arbeitsumfeld in einem vielseitigen und dynamischen Quartier. Das Unternehmen wurde bei der Standortsuche und dem Grundstücksankauf durch BNP Paribas Real Estate beraten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bei der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens zeigt man sich sehr erfreut über die Entscheidung von Siemens. „Dass sich auch Siemens für Gateway Gardens als Standort begeistert, ist ein weiterer Beleg für die vielen Vorteile, die unser Quartier bietet. Wir freuen uns über den Zuwachs und die Bereicherung für unseren Stadtteil“,
kommentiert Jürgen Groß, geschäftsführender Gesellschafter von Groß & Partner, einem der drei Joint-Venture-Partner, den erfolgreichen Abschluss des Grundstücksverkaufs.

Gateway Gardens ist der jüngste Stadtteil von Frankfurt und befindet sich vis-á-vis des Frankfurter Flughafens. Auf dem rund 350.000 Quadratmeter großen Areal, das früher von der US Air Force als Wohngebiet genutzt wurde, entsteht seit 2008 ein gemischt-genutztes Quartier. Mehr als 5.000 Menschen arbeiten mittlerweile täglich in Gateway Gardens, dazu kommen jede Woche Tausende von Hotelgästen. Neben renommierten Unternehmen und Institutionen wie Kion, DB Schenker, Condor, LSG und HOLM (House of Logistics & Mobility) haben sich bereits sieben Hotels für den perfekt erreichbaren Standort am Verkehrsdrehkreuz Europas entschieden.
Luftbild Gateway Gardens mit Hervorhebung Siemens Areal
Bilder