Senckenberg Quartier

2016 – 2020

Frankfurt am Main 

DER NEUE DESIGN-TOWER IM WESTEND

Ein neuer Blickfang in der Frankfurter Skyline

Im Senckenberg-Quartier erhebt sich ein neues Wahrzeichen des Westends: Das ONE FORTY WEST. Hier, an der Nahtstelle zwischen Bockenheim und Westend, entsteht im Senckenberg-
Quartier ein markanter Wohnturm zwischen Kunst, Kultur und urbanem Lifestyle.

 

Der ungewöhnliche, 41-stöckige Design- Tower verbindet exklusives Wohnen mit einem Premium-Hotel und bereichert die westliche Skyline. Die Bewohner können sich auf beste Aussichten freuen, denn in diesem Hochhaus wohnen alle oben – in Miet- oder Eigentumswohnungen von der 24. bis zur 40. Etage. Fast jedes Geschoss ist anders, hat einen anderen Grundriss. Gleichzeitig verfügt jede Wohnung über mindestens einen Balkon oder eine raumhoch verglaste Skylounge – mit unverbaubarem Blick auf die Stadt und das Umland bis in den Taunus.

Ein unverbaubarer Blick auf die Stadt und das Umland bis in den Taunus.
– der neue afe Turm

Ein neues, lebendiges Viertel

Das 4-Sterne-Plus-Hotel Meliá Frankfurt im unteren Bereich des Turmes quartiert seine Gäste auf bis zu 84 Metern Höhe ein. Die Skybar und Spitzengastronomie im 15. Stock markieren den optischen Bruch der Gebäudefassade nach außen hin. Von dort aus legen sich die Balkone wie ein nach oben gewickeltes Band um den Tower. Eine aufsehenerregende Architektur mit heimischer Handschrift, die ihresgleichen sucht: CMA Architekten aus Frankfurt haben den Tower entworfen. Als imposantes Hochhaus, das den Klang seiner Umgebung reflektiert – und das ist gelungen!

 

 

ANFRAGEN?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf
projektvermarktung@gross-partner.de

Ein imposantes Hochhaus, das den Klang seiner Umgebung reflektiert.

21 WEST

ARBEITEN IN BESTER GESELLSCHAFT

Auf dem ehemaligen Gelände der Frankfurter Goethe- Universität wächst Stück für Stück ein neues Viertel – das Senckenberg-Quartier. Dort, zwischen Westend und Bockenheim, findet das 21WEST als markanter Teil im Ensemble seinen Platz. Vom Licht durchflutet, ermöglicht der sechsgeschossige Business-Solitär zukünftigen Mietern eine individuelle Nutzung der Flächen. Ob Einzel- oder Kombibüros, Open Space oder gar eine Kombination aus allen drei Konzepten: Hier ist alles denkbar.

 

Das Bürohaus in besonders guter Lage wurde vom Architekturbüro Cyrus Moser entworfen – als freistehendes Eckgebäude mit guter Sichtbarkeit und enormer Wirkung im Gesamtgefüge. Im obersten Stockwerk lädt eine Terrasse zur verdienten Auszeit vom Alltag – mit wunderbarem Blick auf die Frankfurter Skyline.

afe_map